Nächster Artikel

SL Ersatzteile

Sie suchen die passenden Ersatzteile für Ihren Mercedes Benz SL? Jetzt SL Ersatzteile anhand einer praktischen Aufrisszeichnung finden. Der Niemöller Onlineshop für Oldtimer Ersatzteile ist bestens strukturiert und Sie finden garantiert eine umfassende Auswahl an Mercedes Oldtimer Zubehör!

Mercedes-Benz SL, seine Geschichte

Welche Legenden ranken sich um das Kult-Modell Mercedes SL?

Mercedes-Benz SL Baureihe 1955-1963

Welche Gemeinsamkeit haben Grace Kelly, Frank Sinatra, der Beatles Schlagzeuger Ringo Starr und die Nitribitt? Sie alle hatten ihn! Die Rede ist von dem Mercedes-Benz 190 SL (W121). Damals als eleganter Tourenwagen konzipiert, ist dieser Schönling heute automobiler Kult.

Wir schreiben den Monat September des Jahres 1953. Maximilian Hoffman ist zu dieser Zeit US-Importeur der deutschen Marke mit dem Stern. Sein Wunsch ist es, zukünftig zwei unterschiedliche Cabriolets im Portfolio zu haben: eines vom Schlage des 300 SL und eben eines, wie den 190 SL.

Der Designentwurf von Walter Häcker und Hermann Ahrens bringt das Placet zur Serienreife. Am 7. April 1955 geht der Mercedes 190 SL in Produktion. In seiner Designsprache zeigt er zwar ganz klar Geschlossenheit zu seinem Bruderherz, doch hat er jede Menge eigene Charaktermerkmale. Das gilt für den Einstandspreis (damals cirka 16.500,-- D-Mark) ebenso, wie auch für die Motorisierung. 1897 Kubikzentimeter Hubraum verteilen sich auf vier Zylinder. 105 Pferdestärken sind das Ergebnis der Leistungsgewinnung daraus. Zur Auswahl stehen des Weiteren ein Softtop oder ein Hardtop sowie eine sehr überschaubare Liste mit Optionen.

Orte wie die Croissette, oder die Boulevards der Metropolen, sind das bevorzugte Terrain des 190 SL: Sehen und gesehen werden, das ist sein Lieblingsmotto. Entsprechend illuster sind die berühmten Personen, die damals einen 190SL ihr Eigen nennen: Grace Kelly, Frank Sinatra, Ringo Starr und wer denkt da nicht auch an die Nitribitt!? In seiner mehr als achtjährigen Bauzeit gilt der Mercedes-Benz 190SL als das Statussymbol und repräsentiert seine Zeit in einzigartiger Art und Weise. Mehr als 25000 verkaufte Exemplare, bis zu seinem Produktionsende im Februar 1963, sprechen eine eindeutige Sprache.

Damals als automobiler Schönling geboren und heute ein automobiler Kult: Glücklich ist, wer heute einen 190 SL Mercedes Oldtimer in der Garage stehen hat. Für die einen ist er ein Liebhaberstück, für andere eine echte Wertanlage mit Steigerungspotenzial. Exemplare, deren Wert heute über € 100.000,-- liegt, sind keine Seltenheit.

Einige Fakten zum Mercedes-Benz 190 SL (W121) Oldtimer - Auszug:

Aufbau Roadster (Cabrio + Softtop) + Coupé (Cabriolet + Hardtop)
Motorisierung 105 PS bei 5.700 /min aus 1897 ccm und 4 Zylindern-Reihe
Getriebe 4-Gang-Schaltgetriebe
Produktionszahlen 1955 1.727 Stück
1956 4.032 Stück
1957 3.332 Stück
1958 2.722 Stück
1959 3.945 Stück
1960 3.977 Stück
1961 3.792 Stück
1962 2.246 Stück
1963 104 Stück
Quelle: 190 SL Club

Eine Legende: der Mercedes Benz 230 SL – Mercedes-Benz SL 1963-1971

„Was ist das herausstechende Charakteristikum eines W 113?“ Diese Frage beantwortet einer, der diese Automobile schon seit Kindestagen liebt, wie aus der Pistole geschossen: „Natürlich das Dach“. Der eine hat seine Sicheln (gemeint ist der 190 SL (W121), der andere sein Pagodendach (230 SL / 250 SL / 280 SL (W 113).

Vorweg sei gesagt: Der Begriff entstammt der ostasiatischen Architektur. Augenfällig für den Betrachter ist das nach außen gewölbte Dach, das sogenannte Pagodendach. Dieses Stilelement ist Designmerkmal und Spitzname (Pagode) aller W 113 zugleich.

Im März 1963 wird auf dem Genfer Automobilsalon der Nachfolger der Baureihen W 121 und W 198, der Mercedes-Benz 230 SL (Werksbezeichnung W 113) in seiner geschlossenen Version der Öffentlichkeit präsentiert. Sehr schnell begeistert er nicht nur die internationale Fachpresse, sondern auch Filmstars wie eine Doris Day, Sophia Loren oder Senta Berger.

In mancher Hinsicht kann der W 113 als Zäsur der Baureihe SL gelten. Auf der einen Seite kleidet ihn ein sachliches Design mit klaren Linien, die ihm eine zeitlose Eleganz verleihen. Auf der anderen Seite hat er alle Annehmlichkeiten eines komfortablen und zugleich wahrlich sportlichen Zweisitzers. Bemerkenswert ist ebenfalls die innovative Sicherheitskarosserie, die nun auch in die SL-Baureihe Einzug hält, sowie das optional erhältliche Viergang-Automatikgetriebe.

Der damalige Chefentwickler von Mercedes-Benz, Rudolf Uhlenhaut, demonstriert 1963 auf der Rennstrecke von Annemasse-Vétraz-Monthoux eindrucksvoll die Sportlichkeit des neuen W 113. In den folgenden Jahren bestätigen die Rennfahrer Böhringer und Glemser dies mit weiteren Erfolgen.

Den Motor betreffend, gibt es im Dezember 1966 die erste Änderung: Der 2,5-Liter-Motor aus der Limousine wird geringfügig modifiziert in den W 113 eingebaut und ersetzt ab dem folgenden Jahr die 2,3-Liter-Variante, unterscheidet sich bei der nominalen Leistungsausbeute jedoch nicht.

Bereits 1968 entscheidet man sich in Sindelfingen die Motorisierung des W-113, der zwischenzeitlich auf den Namen 250-SL hört, erneut zu tauschen. Ab diesem Baujahr wird er von einem 2,8-Liter-Aggregat angetrieben, das nun, in guter Tradition diese Baureihe, aus einem 6-Zylinder-Reihenmotor, 170 Pferdestärken schöpft.

1971 endet diese Ära des Mercedes W113, ihm folgen die Modelle der Serie R 107.

Heute sind die Benz-Modelle der Baureihe W113 bei Sammlern sehr beliebt. Sie werden liebevoll gepflegt, von Zeit zu Zeit bewegt und immer öfter als Objekt der Geldanlage geschätzt. Es ist beachtlich, zu verfolgen, wie sich der Deutsche Oldtimer Index in den letzten Jahren entwickelt hat, besonders in Bezug auf die Mercedes-Benz Pagode.

Einige Fakten zum Mercedes-Benz 230 SL / 250SL / 280 SL (W113) - Auszug:

Aufbau
Motorisierung 150 PS / 150 PS / 170 PS bei 5500 /min aus 2306 ccm und 6-Zylinger-Reihe
Getriebe 4-Gang-Schaltgetriebe Optional 4-Gang-Automatikgetriebe
Produktionszahlen

Typ 230 SL 1963 bis 1967 19.831
Typ 250 SL 1966 bis 1968 5.196
Typ 280 SL 1968 bis 1971 23.885

Mercedes-Benz SL Ersatzteile kaufen

Mit unserem großen Angebot an Mercedes-Benz original Oldtimer Ersatzeilen helfen wir, Ihren Oldtimer mit dem Stern auch weiterhin in einem Top-Zustand zu erhalten!

Besuchen Sie unseren Mercedes Oldtimer Ersatzteile-Shop im Internet oder lassen Sie sich von unseren geschulten Niemöller Mitarbeiter(innen) in Mannheim ausführlich beraten.

Oldtimer Ersatzteile für folgende Mercedes Benz SL:

Im Niemöller Online-Shop bieten wir vielzählige 190 SL Ersatzteile:

  • Kiemenleiste 190 SL
  • Hinterachsmanschette 190 SL
  • Achsschenkelbolzensatz 190 SL
  • Uvm.

Jetzt im Onlineshop stöbern und passende SL Ersatzteile finden, wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Suche!

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben